Und dann passiert ein kleines Wunder

Und dann passiert ein kleines Wunder

Oft ist das Leben routiniert. Und manchmal gewöhnt man sich an Schmerzen und Absagen. So ging es meinem Verlobten sehr lange. Vor zwei Jahren ist er gestürzt. Seit dem hat er einen leichten Bandscheibenvorfall und eine Ischialgie. Seine ersten GA-Ops wurden trotzdem gemacht.

Weil er allerdings während der Hysterektomie aufgrund einiger Besonderheiten die sein Körper hat kurzzeitig tot war, mussten die Ärzte schnell handeln. Damit wurde eine Naht nicht so sauber und perfekt gemacht, wie es besser gewesen wäre.

Nein, ich gebe für die Folgen davon auf keinen Fall den Ärzten die Schuld. Sie haben das Leben meines Mannes vor alles andere gestellt und dafür bin ich dankbar. Sie haben alles richtig gemacht

In Folge bekam mein Sascha eine Hernie. Das ist ein Narbenbruch. Da er jedoch wegen der Bandscheibe und dem Ischias keinen Sport machen konnte, hat er zugenommen, statt abgenommen.
Nun ist es so gewesen, dass keiner mehr meinen Verlobten in Schräglage mit dem zusätzlichen Gewicht mehr operien wollte. Die Folge davon, ein zusätzlicher Bauchdeckenriss und eine Rektusdiastase.

Alles in allem geht jedoch die Hernie, die Rektustiastase und der Bauchdenkenriss, dadurch dass nichts mehr an seinem Platz ist, zusätzlich auf den Rücken. Jede Frau die einmal schwanger war, wird bestätigen, dass alles was vorne mehr dran ist, auf den Rücken geht.

So begann ein Teufelskreis. Mehr Schmerzen, noch weniger laufen, mehr Gewicht, noch weniger Optionen für eine OP, die alles wieder an seinen Platz rückt. Und ein Ende war nicht in Sicht.

Mit dem Mut der Verzweiflung schrieb Sascha einen Privatchirurgen an. Der sichtete die Unterlagen und Befunde.
Und sagte zu… Er wird Sascha operieren und das auf Krankenkasse.
Am Donnerstag den 22.02.2018 wird die OP sein.

Wenn alles gut geht, dann kann Sascha sich nach einigen Wochen wieder besser bewegen und damit abnehmen um die letzte angleichende Operation, den Penoidaufbau, zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.